Was ist Stunt-Fight?

Mit einfachen Worten „ein choreografierter Kampf“ 
Dieser „choreografierter Kampf“ auch „Kampfszene“ genannt, ist alles andere als einfach. 
Hartes Training, Verfeinerung der Choreografie und blaue Flecken sind nur ein Teil der langen und intensiven Vorbereitung auf die Dreharbeiten. 
Viele Faktoren spielen bei der Entstehung der Choreografie eine wichtige Rolle aber alles beginnt mit dem Drehbuch.
Die erste und wichtigste Aufgabe des Stunt Fighters aber auch eines jeden Darstellers ist es, das Drehbuch genau zu studieren.  Auch ein Stunt-Figther muss anhand des Drehbuches in der Lage sein, das richtige Rollenprofil erstellen zu können. 

Die Choreografie wird dann genau an die Rolle angepasst; ein Arzt wird höchstwahrscheinlich anders kämpfen als ein Söldner und ein Automechaniker anders als ein Banker. 
Der Kampfstill muss zu der Rolle passen.  
Durch jahrelange Erfahrung und Zusammenarbeit mit vielen Regisseuren und renommierten Stunt Fightern bin ich in der Lage, die einstudierten Kampfszenen in kürzester Zeit an die äußeren Umstände wie Wetter, Lokationswechsel oder Budgetänderungen gezielt anzupassen.  

Nehme Kontakt mit mir auf und wir werden gemeinsam eine passende Choreografie für dein Projekt finden.

Robert Kowalewski Martial Artist